Mentales Training

Ingeborg Poffet unterrichtet freiberuflich und kann für Projekte beigezogen werden; 

Einzelstunden, Kurse, Weiterbildung


mit mentalen Techniken

- gegen akuten Stress

- zur Optimierung von Handlungsabläufen

- zur Vernetzung vorhandener Ressourcen

 

Mentales Training für MusikerInnen

Mentales Training für MusikerInnen
Immer wieder passieren die gleichen Fehler?
Auswendig Lernen fällt schwer?
Nervosität - Lampenfieber?
Tieferes Verständnis zur Interpretation und zum Improvisieren wird angestrebt?

Von einfachen Melodien bis zu komplexen polyphonen Abläufen lernt man schrittweise die motorischen Prozesse zu visualisieren (erfühlen) und die Musik im Kopf klar und deutlich zu hören. Die Musik wird so in der Vorstellung fliessend und harmonisch empfunden, sodass auch bei Vorspielsituationen dieser "vorprogrammierte" Prozess zum Tragen kommt resp. Spielen kommt. Auch dem Lampenfieber Stress lässt sich so gezielt beikommen. Diverse Lerntechniken - soft skills - werden trainiert.

 

Mentales Training im Instrumentalunterricht / Weiterbildung für MusiklehrerInnen & SchullehrerInnen

Techniken wie die sinnvolle Erarbeitung von Musik durch hirngerechte Vernetzung der verschiedenen Fähigkeiten, Musik mit Körper und Geist verstehen, Trockenübungen ohne Instrument, das Mischpult im Kopf entwickeln,  Audiation - echtes Hören lernen.

Erfahrungsbericht: "Ich setzte mich hin und meditierte einige Zeit über das Gehörte und verinnerlichte dabei die Umsetzung. Am nächsten Tag war ich eine neue Musikerin."

Im Kurs werden praktische Anleitungen, die sofort selber erprobt werden können, vorgestellt und eingeübt. Damit Schüler lernen, selber den Unterschied von mechanischem Spiel zur gelebten Musik zu erfahren und dazu kräftige Hilfsmittel erhalten um Lampenfieber und Fehler zu überwinden, Noten nur noch als Trägermedium verstanden werden und die Vorstellung der Umsetzung fliessend und harmonisch empfunden - und dann auch gespielt - wird.

Die Lehrkräfte können sich mit Problemen, die sie beschäftigen, einbringen. Daher erfolgt der Kurs an drei Tagen im Abstand von je drei Wochen.